LOUVRE SETZT MIT HTC VIVE ERSTES VR-ERLEBNIS IN SZENE

Ausstellung zu Leonardo da Vinci mit Mona Lisa in VR

Paris – 18. Juni 2019 – Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci bereitet der Louvre eine Retrospektive seines künstlerischen Schaffens vor, die am 24. Oktober 2019 eröffnet wird. Im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert der Louvre in Zusammenarbeit mit HTC VIVE Arts das erste Virtual Reality (VR)-Angebot des Museums. Es erweckt die Geschichte von Mona Lisa – dem berühmten Meisterwerk von da Vinci – auf einem HTC VIVE Headset zum Leben.
Das VR-Erlebnis „Mona Lisa: Beyond the Glass“ ermöglicht es den Besuchern, mit dem Gemälde im virtuellen Raum zu interagieren. Die Betrachter erhalten die seltene Chance, in das berühmte Kunstwerk einzutauchen, hinter das Glas zu treten und das faszinierende Porträt auf eine völlig neue, transformative Weise aus nächster Nähe zu betrachten.
Mit „Mona Lisa: Beyond the Glass“ können Besucher Details im Kunstwerk entdecken, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Unter Einbeziehung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, die vom Künstler genutzte Techniken sowie Informationen über die Identität der Porträtierten enthüllt haben, wird den Besuchern ein Gemälde auf einzigartige Weise näher gebracht, das seit Generationen fasziniert.

Dieses kreative Virtual-Reality-Angebot ist in enger Zusammenarbeit mit dem Kuratoren-Team des Louvre entstanden. Es wird auch als Heim-Version auf dem digitalen Abonnementdienst von HTC, VIVEPORT, sowie weiteren Online-VR-Plattformen verfügbar sein. Damit können Nutzer auf der ganzen Welt mit „Mona Lisa: Beyond the Glass“ neue Einblicke in das Gemälde gewinnen.

„Mona Lisa: Beyond the Glass“ wird die revolutionären Praktiken von Leonardo da Vinci als einem echten Universalgelehrten der Renaissance widerspiegeln, der in Wissenschaft, Technik, Architektur und Kunst tätig war. Das Virtual-Reality-Erlebnis ist einem Künstler gewidmet, der sich in seiner gesamten einflussreichen Karriere der Innovation verschrieben hat, und feiert da Vincis dauerhaftes Erbe als einen der größten Maler der Geschichte.   
Dominique de Font-Réaulx, Direktorin für Mediation und Kulturprogrammierung am Louvre, sagt: „Anlässlich der Leonardo da Vinci-Ausstellung freut sich das Musée du Louvre, gemeinsam mit HTC VIVE Arts sein erstes Virtual-Reality-Ausstellungsstück zu präsentieren. Das Publikum wird ein immersives Erlebnis eines außergewöhnlichen Meisterwerks erfahren. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es den Besuchern, Mona Lisa selbst kennenzulernen und mehr über sie zu lernen, jenseits der Mythen und Legenden, die sie seit mehr als 500 Jahren begleiten.“
Victoria Chang, Direktorin für VIVE Arts bei HTC, sagt: „Es ist uns eine Ehre, in enger Zusammenarbeit mit dem Louvre dessen erstes VR-Angebot auf einem HTC VIVE Headset im Rahmen dieser monumentalen Ausstellung präsentieren zu können. Durch diese neue Erfahrung wird es dem Publikum möglich sein, Mona Lisa im virtuellen Raum zu erleben und die Arbeit von überall auf der Welt aus im Detail zu sehen. Dabei bieten wir auch Interessierten, die nicht persönlich die Ausstellung besuchen können, über unsere Heim-Version einen beispiellosen Zugang zu diesem Meisterwerk.“

- Ende -

Über den Louvre
Der Louvre ist eines der größten Kunstmuseen der Welt und ein historisches Denkmal in Paris (Frankreich). Als eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt liegt er am rechten Seine-Ufer im 1. Arrondissement. Auf einer Fläche von 72.735 Quadratmetern sind rund 35.000 Objekte von 7000 v. Chr. bis ca. 1848 ausgestellt. Im Jahr 2018 war der Louvre mit 10,2 Millionen Besuchern das meistbesuchte Kunstmuseum der Welt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.louvre.fr

Über HTC VIVEArts
VIVE Arts nutzt modernste Technologien, um die Art und Weise zu verändern, wie Kultur erlebt wird. Die Organisation entwickelt einzigartige Projekte, die überall auf der Welt zugänglich sind. Sie fördert die digitale Innovation und arbeitet mit führenden Künstlern, Museen und Kulturorganisationen zusammen, um immersive Kunstwerke und Ausstellungen mit modernster Technologie zu schaffen. Seit der Gründung im Jahr 2017 hat VIVE Arts knapp 40 Partnerschaften mit führenden kulturellen Institutionen und Organisationen aufgebaut, darunter Tate Modern in London, Musée d'Orsay und Musée de l'Orangerie in Paris, das American Museum of Natural History in New York, das National Palace Museum in Taipeh, das ArtScience Museum in Singapur sowie zuletzt die Biennale Arte 2019. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: arts.vive.com

 

Du bist Händler für VIVE und HTC? Melde Dich direkt kostenlos an und erhalte tolle Verkaufsunterstützung, Trainings, Infos aus erster Hand und vieles mehr.


Kostenlos registrieren