8 Gründe, warum Modal auf die VIVE Focus setzt

Von Jason Crawford, Gründer und CEO von Modal Systems, Inc.

Im Bereich Location Based Entertainment (LBE) gibt es eine steigende Nachfrage nach Virtual Reality. LBE stellt dringend benötigten Input für die Industrie dar und Modal hofft, dass dieser Markt wachsen wird. Der Wettbewerb kommt später – zunächst muss der Markt für Location Based Virtual Reality (LBVR) von allen beteiligten Unternehmen aufgebaut werden. Daher möchte ich einige Einblicke geben, warum Modal die VIVE Focus als HMD für LBVR einsetzt.

Zum Hintergrund

Im Jahr 2014 bestand der erste Prototyp des LBVR-Systems von Modal unter anderem aus Backpack-Computern, optischem Tracking und Oculus‘ DK1s. Unter dem technischen Gesichtspunkt hat es funktioniert. Als Nolan Bushnell (Gründer von Atari & Chuck E. Cheese's) zum Unternehmen stieß, begann er, die praktischen Voraussetzungen und Mechanismen ortsbezogener Unterhaltungsangebote für VR zu erforschen – anhand von Regeln, die die Entertainmentbranche seit über hundert Jahren beherrschen. Es wurde deutlich, dass ein LBVR-System vor allem bezahlbar, tragbar, einfach und zuverlässig sein muss ­– bei gleichzeitig hoher Kapazität. Das zeigte uns, dass wir unser System überarbeiten mussten.

Bei der Weiterentwicklung unseres Ansatzes mussten wir feststellen, dass das ideale VR-Headset für Modal nicht existiert. Also haben wir „Nerds“ angefangen, unser eigenes Headset zu entwickeln – was im Übrigen nicht zu empfehlen ist. Ende 2017 war Modal bereit, sein eigenes, recht teures Standalone-Headset in Produktion zu geben, als HTC die VIVE Focus ankündigte. Wir waren positiv überrascht, dass HTC VIVE genau die Designelemente angegangen ist, die wir selbst für LBVR für wichtig hielten. Ich  holte unsere eigenen Hardwarepläne aus der Schublade und kontaktierte HTC VIVE. Es war einer der besten Anrufe, die ich je getätigt habe.

8 Gründe, warum Modal die VIVE Focus verwendet:

1. Verfügbarkeit

Für uns alle, die wir in der XR-Blase leben, ist es schwer zu glauben, dass 99 % der Weltbevölkerung VR noch nicht erlebt haben. Mit Ausnahme von Kindern empfindet der Durchschnittsbürger, der eine VR-Installation sieht, die Bedienelemente und Geräte als einschüchternd oder "zu viel". Ein kabelloses Standalone-Headset wie VIVE Focus reduziert diese Berührungsängste, besonders wenn sie sehen, wie viel Spaß diese Erfahrung macht. Wenn XR seine derzeitige Benutzerzahl überschreiten soll, müssen wir an der Zugänglichkeit und Verfügbarkeit arbeiten.

2. Business

Im Gegensatz zu einem Standalone-HMD, das auf Endkunden ausgerichtet ist und mühevoll auf die kommerzielle Nutzung im LBE-Bereich angepasst werden muss, ist das VIVE Focus-Programm bereits auf den Enterprise-Markt ausgerichtet. Damit sind kritische Firmware-Funktionen wie der "Kiosk-Modus" im Unternehmens-ROM vom ersten Tag an einsatzbereit. Dies bedeutet einen enormen Zeitgewinn.

HTC VIVE verfügt außerdem über ein unternehmensweites Gewährleistungsprogramm, was natürlich nötig ist, wenn Hunderte von Menschen die Geräte täglich benutzen.

3. Design

Die VIVE Focus ist sicherlich komfortabel, leicht und angenehm zu tragen, aber unser Lieblingsdesign-Feature ist das Kühlsystem des Headsets – ein Element, das dem ursprünglichen Design von Modal sehr nahe kommt.

Das Vermeiden von Überhitzung der Standalone-HMDs ist unglaublich wichtig, besonders bei der Nutzung im Freien unter Sonneneinstrahlung. Natürlich gibt es hier Grenzen, aber Modal hat die VIVE Focus in zahlreichen, warmen Umgebungen genutzt und keine entsprechenden Meldungen bekommen, dass das System herunter kühlen muss. Clever ist außerdem, dass der Lüfter auch den Gesichtsbereich kühlt, wenn das Headset eingeschaltet ist. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf das Wohlbefinden des Trägers aus, sondern hilft auch das Beschlagen der Linse zu reduzieren.

4. Portabilität

Die VIVE Focus ist ein geschlossenes, kabelloses System und eignet sich daher ideal für temporäre Installationen auf Firmenveranstaltungen, Messen, Ausstellungen, Pop-ups, etc. Das Modal-System ist in weniger als einer Stunde auf- und abgebaut und passt dabei in den Kofferraum eines Autos. Unabhängig von den Lichtverhältnissen ermöglicht VIVE Focus dem Modal-System den Betrieb im Freien. Die Inside-Out-Tracking-Funktion steht in keinem Konflikt mit anderen VR-Installationen vor Ort, die Laser- und/oder Infrarot-Tracking verwenden.

5. Erweiterungsmöglichkeiten

Die VIVE Focus verfügt über einen USB-C-Anschluss und eine Schraubbefestigung, die sich auf der Oberseite des Visiers befindet, wodurch Modal die Positionsverfolgung auf der X- und Y-Achse mit VIVE Focus' 6DoF verbinden kann. So kann eine Fläche von bis zu 900.000 Quadratmetern ohne optische Verschiebungen problemlos abgedeckt werden. Wir freuen uns auf weiteres Zubehör von anderen Unternehmen, um das VIVE Focus-System auf neue und überzeugende Weise zu erweitern.

6. Android Stack und VIVE Wave SDK

Die Firma Modal ist aus einem Entwicklungsstudio für Smartphone-Games hervor gegangen, so dass unser Team über viel Erfahrung und Knowhow verfügt, um das Beste aus der mobilen Datenverarbeitung und der Arbeit mit Android Stack herauszuholen. Toll ist auch, dass Entwickler für Smartphone-Games mit minimalem Aufwand Multiplayer für das Modal-System erschaffen können - insbesondere wenn sie bereits über Inhalte verfügen, die für Location Based Games sinnvoll sind. Das Wave SDK eignet sich sowohl für Unity als auch für Unreal. 

7. Preis

Es scheint, dass ein Jahr an Entwicklung und Innovation im Bereich der XR-Technologie zwei Jahren Innovationsdauer auf anderen Spieleplattformen entspricht. Weil sich Hardware und Software in einem so rasanten Tempo entwickeln, können hohe und langfristige Investitionen in das kostenintensive Tracking und Processing dazu führen, dass Händler und Betreiber viel Geld in die Lösung technischer Probleme stecken müssen. ROI und Hardware-Upgrades sind darum von entscheidender Bedeutung. Für Modal war die Erschwinglichkeit der VIVE Focus ausschlaggebend, diesen Aspekt zu bewältigen.

8. Team

Nicht zuletzt ist der immaterielle Wert der Zusammenarbeit mit HTC VIVE von unschätzbarem Wert. Die Menschen dahinter verstehen die speziellen Heraus- und Anforderungen von LBE und teilen die gleiche Leidenschaft, um es erfolgreich zu machen.

Abschließende Worte

Die LBVR-Branche braucht mehr großartige Entwickler und kluge Köpfe, um den Markt mit hervorragenden Inhalten kontinuierlich weiter zu entwickeln. Die VIVE Focus bietet in Kombination mit dem Modal-System eine hürdenarme Möglichkeit, einzusteigen. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, wenn Ihr Unternehmen LBVR in Betracht zieht. Ich bin immer daran interessiert mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die die Zukunft von VR mitgestalten wollen!

Über den Autor

Jason Crawford ist Chief Immersionist und Mitgründer von Modal Systems, Inc., welches er mit Nolan Bushnell (Gründer von Atari und Chuck E Cheese's) ins Leben rief. Modal bietet zugängliche und erschwingliche Free Roam Virtual Reality-Lösungen für LBE.

Twitter: @modalvr  Instagram: @modalvr  Facebook: @modalsystems

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/jasoncrawford/

Downloadfähiges Bildmaterial und weitere Informationen: https://we.tl/t-e0nLp1bOSU  

Du bist Händler für VIVE und HTC? Melde Dich direkt kostenlos an und erhalte tolle Verkaufsunterstützung, Trainings, Infos aus erster Hand und vieles mehr.


Kostenlos registrieren